Nicht schlecht der Bildstabilisator

Am letzten Sonntag habe ich das Eishockey Kantonalcup Spiel in Langnau zwischen dem SC Konolfingen und SC Freimettigen fotografiert. Die Beleuchtung in Hockeystadien ist schlecht, darum greife ich hier immer auf das bewährte lichtstarke Nikon AF-S 70-200mm 2.8 II zurück welches hervorragende Bilder liefert. Für meine USA Reise habe ich von Tamron das 150-600mm zum testen erhalten. Ich habe vor damit einige Natur-Aufnahmen zu machen. Es ist ja sehr kompakt und passt noch in den Fotorucksack. Kurz vor der zweiten Pause habe ich die Objektive gewechselt und wollte damit einige Detailaufnahmen schiessen. Die Bilder sehen echt vielversprechend aus. Der Bildstabilisator arbeiten überraschend stark. Das Bild unten ist mir einer 1/160 Sek. mit einer Brennweite von 450mm aufgenommen. Es ist schon stark, dass keine Unschärfen bei dieser Verschlusszeit zu erkennen sind. Klar hat das Objektiv im Vergleich zu grösseren und lichtstärkeren Objektiven einige schwächen. Die Vignettierungen können aber einfach mit der Autokorrektur von Lightroom entfernt werden. Für seinem günstigen Preis und seiner kleine Baugrösse ist das Objektiv echt in Ordnung und ich freue mich die Tiere in Nordamerika damit zu fotografieren.

Aufnahme: Nikon D810, Tamron 150-600mm, Brennweite 450mm, ISO 1600, Blende 5.6, 1/160 sek.

Aufnahme:
Nikon D810, Tamron 150-600mm, Brennweite 450mm, ISO 1600, Blende 5.6, 1/160 sek.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: