Patrik Oberlin

Archiv

Es ist bereits schon länger her, dass ich hier auf meiner Seite einen Artikel geschrieben habe. Im Herbst durfte ich einige schöne Orte sehen und habe mich daher stark aufs Fotografieren beschränkt. Heute Abend sitze ich aber mal wieder im Büro und möchte euch von einem Ort erzählen, welchen ihr einfach mal besuchen solltet. Ob ihr nun fotografiert oder nicht spielt hier nicht so eine Rolle. Mit Hanspeter Gass (the fabulous view)… Weiterlesen

An diesem Nachmittag habe ich wirklich eine für den Landschaftsfotografen fantastische Stimmung in den Berneralpen angetroffen. Frisch ans Werk, habe ich an diesem Tag einige schöne Motive fotografieren können. Dabei hatte ich auch den kleinen Multikopter. An einem kleinen Hang bin ich damit gestartet. Damit bin ich gegen 300 Meter in die Höhe geflogen und habe aus dieser tollen Perspektive dieses Panoramabild bestehend aus 8 Bildern aufgenommen…

Kurz vor dem letzen Aufstieg zur Gummfluh musste ich letzte Woche kapitulieren. Es wurde einfach zu gefährlich. Ich hatte keine Kraft mehr und die Schneefelder konnte ich jeweils nur überwinden, wenn ich oben am Fels entlang geklettert bin. Die 15 Kg Fotoausrüstung auf meinem Rücken kammen mir dabei auch nicht gerade gelegen. So habe ich mich auf diesen kleinen Vorsprung gesetzt und das Beste aus der Situation gemacht. Die Stimmung mit den… Weiterlesen

Es gibt Augenblicke an denen Zeit keine Bedeutung mehr hat. Genau so muss es diesem Haus alleine auf diesem Berg ergehen. Diesem Schauspiel konnte ich in aller Ruhe zuschauen und es bis in die Dunkelheit hinein geniessen. Erst als das Licht des Tages weg war, schlug die Zeit wieder in normaler Geschwindigkeit. Gurnigel (BE) Nikon D810, Nikon 70-200mm 2.8 ED VR II 155mm, 2.5 sek. F/10

Auf dem Weg nach Denver haben wir am Lake McConaughy in Nebraska Halt gemacht. Es ist ein Stausee, welcher für viele der Einheimischen im Sommer zum Baden oder Wassersport dient. Wir haben aber einen sehr stürmischen Tag erwischt, als wir an See angekommen sind. Der Wind hat den feinen weissen Sand des Sees so hart herumgeblasen, dass dieser richtig weh auf der Haut tat. Am nächsten Tag gab es einige Gewitter. Gegen… Weiterlesen

Die Gewitterwolken vor der untergehenden Sonne sehen gewaltig aus. Die Aufnahme ist mit dem neuen Tamron 15-30mm 2.8 VC und einen Soft Grauverlaufsfilter aufgenommen. Das Objektiv macht mir im Moment sehr viel Spass und überzeugt durch eine sehr gute Qualität.